Kooperationsberatung für Ärzte und Praxen

Ärztliche Kooperationsformen werden immer beliebter - Mit MVZ & co zum Erfolg?

Ärztliche Kooperationsformen wie BAG & MVZ erfreuen sich hoher Beliebtheit – immer mehr Ärzte wollen z.B. ein Medizinisches Versorgungszentrum gründen. Noch sind 58% aller ambulanten Praxen in Deutschland Einzelpraxen, doch ihr Anteil sinkt rasant. Denn eigentlich versprechen Einzelpraxen Ärzten eine hohe fachliche Eigenständigkeit und flexible Arbeitsgestaltung. Trotzdem ist die Tätigkeit in Einzelpraxis heute zunehmend geprägt von wenig Freizeit und viel Verantwortung. Lesen Sie weiter, um zu erfahren warum dem so ist, ob eine Kooperation das richtige für Ihre Praxis ist und wie Sie häufige Fehler vermeiden können!

Bestandsentwicklung hausärztlicher Einzelpraxen 2012 - 2022
- 15,1%
Bestandsentwicklung Medizinischer Versorgungszentren 2012 - 2022
+ 98,5%

MVZ, BAG & co bieten große Vorteile für Ärzte und Patienten

Icon_Arbeitsteilung

Arbeitsteilung

Sie können Dokumentations-, Führungs- und Organisationaufwand teilen und abgeben

Icon_Interne Vertretung

Interne Vertretung

Im Fall von Urlaub, Krankheit oder Fortbildungen müssen Sie nicht Ihre gesamte Praxis schließen

Icon_Leistungsspektrum

Leistungs- spektrum

Diveresere Leistungen und Skaleneffekte durch mehr Personal erhöhen Ihren Umsatz

Das Teilen von Arbeit, Personal, Investitionen und Räumlichkeiten teilt auch das persönliche und wirtschaftliche Risiko für Kolleginnen und Kollegen. Gemeinschaftliches Arbeiten in größerer Praxis fördert nicht nur produktiven fachlichen Austausch zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auch die Möglichkeit zum persönlichen Austausch schafft Ausgleich zum stressigen Praxisalltag. So schaffen Kooperationsmodelle Kostenreduktion, flexible Arbeitsgestaltung und verbesserte Patientenversorgung.

Der Aufbau von Kooperationen geht auch mit Risiken einher

Die Gründung einer Praxis ist ohnehin ein kompliziertes Vorhaben. Der Aufbau einer ärztlichen Kooperationsform bringt jedoch noch weitere Herausforderungen mit sich.
Zum einen ist eine Vielzahl juristischer und bürokratischer Fragestellungen zu klären.
Zudem müssen die Erwartungen aller Parteien eindeutig geklärt und in die Kooperation eingearbeitet werden.
Die Gefahr zwischenmenschlicher Probleme unter den Partnern wird häufig unterschätzt, was zu Konflikten und Unzufriedenheit führen kann.

Persönliche Differenzen sind häufige Begleiter wenn Sie eine Kooperation wie ein Medizinisches Versorgungszentrum gründen
Kooperationen enden häufig in Zerwürfnissen

Die Rechtslage

Seit dem GKV-Gesundheitsmodernisierungsgesetz ist es für Ärzte und Zahnärzte neben den „klassischen“ Kooperationsgemeinschaften möglich ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) zu gründen.  Ähnlich wie Berufsausübungs- (BAG) und Praxisgemeinschaften (PG) gibt es auch bei der MVZ-Gründung die Möglichkeit zur Wahl der Rechtsform. Gegründet werden kann ein MVZ von zugelassenen Ärzten und Ärztinnen, zugelassenen Krankenhäusern, nicht-ärztlichen Dialyseeinrichtungen (§ 126 Abs. 3 SGB V) oder gemeinnützigen Trägern (§ 95 Abs. 1a SGB V). 

Gründungsvoraussetzung ist dabei die Antragsstellung bei der KV und das Vorhandensein von mindestens zwei hälftigen Versorgungsaufträgen. Diese können, in Abhängigkeit der Rechtsform und der persönlichen Präferenzen, als freiberuflicher oder als Angestellten-Sitz in das Medizinische Versorgungszentrum eingebracht werden.

 
“MVZ” ist nicht gleich “MVZ”
Aus den genannten Rahmenbedingungen ergeben sich verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten samt Vor- und Nachteilen für Gründung und Betrieb eines Medizinischen Versorgungszentrums. Diese haben unter anderem Auswirkung auf die Nachbesetzung ärztlicher Stellen, die (gegenseitige) Haftung der Gesellschafter, die Steuerlast sowie den Buchhaltungsaufwand und damit letztlich auch die Steuerberatungskosten. Aufgrund der Komplexität und Interdependenz der Entscheidungen ist eine enge Begleitung bei diesen Fragen absolut ratsam. Eine zu einseitige Betrachtung der Vor- und/oder Nachteile hat weitreichende Folgen, die meist nur unter hohem Aufwand korrigiert werden können.
Portrait Volker Naumann

Volker Naumann

Geschäftsführer

“Die Selbstständigkeit bietet finanzielle Vorteile und ermöglicht eine flexible Lebensplanung – unabhängig von Klinikstress, Rufbereitschaft und Nachtdienst.”

Wir machen eine stressfreie Kooperation möglich

Um eine stressfreie und erfolgreiche Kooperation zu ermöglichen, steht Ihnen BEVELL mit 30 Jahren Erfahrung in der Ärzte- und Niederlassungsberatung als Begleiter und Mediator zur Seite. Wir unterstützen sie beim Aufbau ihres…

  • Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)

  • Berufsausübungsgemeinschaft (BAG)

  • Praxisgemeinschaft

  • Laborgemeinschaft

  • Satellitenpraxis

  • Krankenhauskooperation

BEVELL Consulting erarbeitet die Strategie zur Umsetzung Ihres Expansionsvorhabens und simuliert dessen Einfluss auf Ihre Liquidität und das Praxisergebnis. Nach Klärung des Leistungsspektrums, der angestrebten Besetzung, Rechtsform und Kostenstruktur, sorgt BEVELL Consulting für eine reibungslose Umsetzung ihrer Kooperation. Dabei bringen wir die notwendige betriebwirtschaftliche Methodik mit ein und agieren als fairer und erfahrener Berater und Mediator für alle Parteien.


Beginnen Sie frühzeitig mit der Vorbereitung Ihres Kooperationsvorhabens und vereinbaren Sie noch heute einen persönlichen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch zu Ihrer persönlichen Planung.

Slide
5 Sterne Bewertung
“Bereits seit vielen Jahren ist die Zusammenarbeit mit BEVELL eine Erleichterung für meinen Arbeitsalltag. Ich kann mich darauf verlassen, dass meine Finanzen und Versicherungen auf dem aktuellsten Stand sind und ich über Neuerungen ohne Nachfrage informiert werde. So kann ich mich auf meine Kompetenz konzentrieren, die Arbeit am Patienten. Vielen Dank!”
Slide
5 Sterne Bewertung
“Die langjährige Expertise in der Betreuung von Medizinern ist bei jedem Anlass zur Beratung zu spüren. Fühle mich in allen Belangen bestens aufgehoben!"
Slide
5 Sterne Bewertung
"Herr Naumann und Herr Wuttke sind beide professionell, freundlich, ein Traum. Uneingeschränkt weiter zu empfehlen."
Slide
5 Sterne Bewertung
“Seit 20 Jahren regeln Herr Wuttke und sein Team sämtliche Versicherungsangelegenheiten, Kredite, Finanzplanungen und Vermögensberatungen sowohl geschäftlich als auch privat für mich und meine Familie. Es gibt nur wenige Partner, auf die ich mich hundertprozentig verlassen kann. Ich liebe es, wenn ich sagen kann: „Machen Sie mal!“ und weiß, dass das Ergebnis stimmen wird.”
Slide
4,8 Sterne Bewertung
"Bevell hat mir und meiner Frau sehr bei dem Verkauf unserer Gemeinschaftspraxis geholfen. Dabei wurde, neben den wirtschaftlichen Interessen, insbesondere unser Wunsch nach einer guten Überleitung der Patienten erfüllt."
previous arrow
next arrow

Schritt für Schritt zur erfolgreichen Kooperation

Die Bevell Life Cycle Beratung begleitet Sie von Ihrer Gründun an auf dem Weg zum weiteren persönlichen und professionellem Erfolg.

mdi_calendar-weekend

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit einem unserer Berater!

mdi_account-switch

Beratungs-
gespräch

Gemeinsam schauen wir uns Ihre Situation an und besprechen Ihre Wünsche.

mdi_thumb-up

Zusammenarbeit stärken

Wenn beide Seiten einverstanden sind, legen wir los, um Sie zu unterstützen!

Über 30 Jahre Expertise für die Gründung Ihrer Praxis

Als studierter Volkswirt und Gesundheitsökonom begann Volker Naumann seine Tätigkeit in der Unternehmensberatung für Ärzte gleich nach Abschluss seines Studiums 1991. In den vergangenen 30 Jahren sammelte er umfassende Erfahrungen: Von Konzeptionierung und Realisierung von Existenzgründungen über Kooperationsberatung für jene die ein Medizinisches Versorgungszentrum gründen. Seine Begleitung von Konzeptionierungs-, Veränderungs- und Entwicklungsprozessen im Gesundheitswesen kommt dabei seinen Kunden ebenso zugute, wie sein fundiertes Wissen über Praxisanalysen und Organisationsentwicklung.

Portrait Volker Naumann

Volker Naumann

Geschäftsführer

BEVELL Consulting - Ihre Spezialisten für Praxisgründungen.